Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

POL-HST: 2. Ergänzung zur aktuellen Öffentlichkeitsfahndung nach dem Vermissten aus Bad Sülze

Bad Sülze (ots) - Die Suche nach dem vermissten 77-jährigen Siegfried Siems aus Bad Sülze wurde heute auch ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

14.11.2017 – 15:27

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Dielheim/BAB 6: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 6 zwischen Sinsheim und Wiesloch/Rauenberg - eine Person tödlich verletzt - Pressemitteilung Nr. 2

Dielheim/BAB 6 (ots)

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmittag auf der A 6 zwischen den Anschlussstellen Sinsheim und Wiesloch/Rauenberg erlitt ein 55-jähriger Mann tödliche Verletzungen. Ein 60-jähriger Mann war gegen 12 Uhr mit einem Kleintransporter auf der A 6 in Richtung Mannheim unterwegs. In Höhe Dielheim verlor er im Baustellenbereich aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei stieß er gegen einen Sattelzug, der in einer Nothaltebucht abgestellt war. Hierdurch erlitt der 55-jährige Beifahrer im Kleintransporter schwere Verletzungen, denen er wenig später noch an der Unfallstelle erlag. Der Fahrer erlitt ebenfalls Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Derzeit ist die A 6 in Fahrtrichtung Mannheim nach wie vor voll gesperrt. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Sinsheim ausgeleitet und über die B 292 abgeleitet. In Richtung Heilbronn war die Fahrbahn vorübergehend wegen der Landung eines Rettungshubschraubers ebenfalls gesperrt. Diese Sperrung konnte gegen 14 Uhr wieder aufgehoben werden.

Die Unfallaufnahme sowie die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache des Verkehrskommissariats Mannheim dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim