Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mannheim mehr verpassen.

18.09.2017 – 10:31

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim: Unfall nach Rotlichtverstoß im Berufsverkehr; ein Verletzter; zwei schrottreife Autos

Mannheim (ots)

Ein Verletzter und zwei total beschädigte Autos mit einem Gesamtschaden von 20.000.- Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen im Berufsverkehr auf der Untermühlaustraße, Ecke Hansastraße ereignete.

Ein 29-jähriger Opel-Fahrer war gegen 6.15 Uhr auf der Untermühlaustraße in Richtung Innenstadt unterwegs, als er nach ersten Ermittlungen der Mannheimer Verkehrspolizei an der Kreuzung Hansastraße eine rote Ampel übersah und im Kreuzungsbereich mit einem 42-jährigen BMW-Fahrer kollidierte, der in Richtung Industriestraße fuhr. Nach dem Zusammenstoß schleuderte der BMW zudem noch gegen eine Ampelanlage und zerstörte sie vollständig.

Der 42-Jährige verletzte sich dabei zum Glück nur leicht und wurde nach seiner notärztlichen Erstversorgung vor Ort, zur Untersuchung in eine Klinik gebracht. Der 29-Jährige blieb unverletzt.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Untermühlaustraße war während der Unfallaufnahme wechselseitig in beiden Richtungen gesperrt.

Eine Spezialfirma reinigte die Fahrbahn von ausgelaufenem Öl und Kühlerflüssigkeiten. Nach rund zwei Stunden war die Fahrbahn wieder frei.

Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen insbesondere in Richtung Innenstadt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell