Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

06.09.2017 – 14:52

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Balzfeld/BAB 6: Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen sorgt für kilometerlange Staus - erheblicher Sachschaden entstanden

Balzfeld/BAB 6 (ots)

Ein Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen auf der A 6 bei Balzfeld sorgte am Mittwochmorgen für kilometerlange Staus auf der Autobahn. Ein 35-jähriger Mann war gegen 8.30 Uhr auf der linken Fahrspur der A 6 in Richtung Mannheim unterwegs. Zu Beginn der Baustelle in Höhe Balzfeld fuhr er einem vorausfahrenden 59-jährigen Mann auf dessen Audi auf, schob diesen auf einen weiteren Audi und beide Autos schließlich auf den Fiat eines 23-Jährigen. Der 59-Jährige und die Beifahrerin im Vito erlitten dabei leichte Verletzungen und wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Der Mercedes und die beiden Audis waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 120.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war der linke Fahrstreifen bis ca. 10.30 Uhr gesperrt. Er bildete sich ein Rückstau von bis zu 12 Kilometern Länge. Auch in der Gegenrichtung war ein Rückstau von rund sieben Kilometern feststellbar.

Gegen 11.15 Uhr ereignete sich an fast gleicher Stelle, allerdings in Richtung Heilbronn, ein ähnlich gelagerter Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein VW-Passat war im Baustellenbereich auf einen Toyota aufgefahren und schob diesen auf einen Mercedes. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt und es entstand Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Auch hier bildete sich ein Rückstau von bis zu 12 Kilometern Länge.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei dringend, folgenden Hinweis zu beachten: Bilden Sie im Verkehrsstau stets eine Rettungsgasse für Notfallfahrzeuge: Auf Fahrbahnen mit zwei oder mehr Fahrspuren, fahren die Fahrzeuge auf dem linken Fahrstreifen nach links und die Fahrzeuge auf dem mittleren und rechten Fahrstreifen nach rechts.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung