Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim-Feudenheim: Unfall auf der B38a - Polizei sucht Zeugen

Mannheim (ots) - Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag, gegen 18:30 Uhr auf der B38a ereignete. Ein 20-Jähriger war mit seinem Toyota in Richtung Mannheim-Feudenheim unterwegs. Im Bereich einer Baustelle fuhr er auf der rechten Fahrspur am gesperrten Mittelstreifen vorbei. Zur selben Zeit befuhr ein bislang unbekannter Fahrer eines kleinen weißen Vans die linke Fahrspur im Baustellenbereich. Als alle Fahrbahnen wieder frei waren, zog der unbekannte Van-Fahrer plötzlich von seiner Spur über die mittlere auf den rechten Fahrstreifen, auf welchem der Toyota-Fahrer fuhr. Dieser musste sein Auto stark abbremsen, um eine Kollision zu vermeiden. Dennoch kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, was der 20-Jährige jedoch zunächst nicht bemerkte. Die beiden Beteiligten setzten ohne anzuhalten ihre Fahrt fort. Kurze Zeit darauf stellte der Toyota-Fahrer den Schaden an seinem Auto fest und verständigte die Polizei.

Der unbekannte Fahrer des weißen Fahrzeugs mit Mannheimer Kennzeichen soll zwischen 40-50 Jahre alt sein. Er trug eine Sonnenbrille.

Der Fahrer bzw. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Käfertal unter Tel.: 0621/71849-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Nadine Maier
Telefon: 0621 174-1107
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: