Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim: Mercedes-Fahrer erinnert sich an Unfallablauf nicht - hoher Schaden - Auto nicht mehr fahrbereit

Mannheim (ots) - Eigenen Angaben zufolge erinnert sich der 50-jährige Fahrer eines Mercedes nicht mehr an seinen Unfall, der sich am Dienstag gegen 10.30 Uhr in der Ludwigshafener Straße zugetragen hat. Der Mann war in Fahrtrichtung Neckarau unterwegs, als er an einer Ampel feststellte, dass es ihm körperlich nicht gut gehe. Daraufhin - so schildern es zumindest Zeugen - fuhr er über den Grünstreifen, beide Fahrstreifen, Seitenstreifen, Bordstein, bevor der Mercedes an einem Verkehrszeichen zum Stillstand kam.

Rettungswagen, Notarzt und Polizeistreife fuhren sofort die Unfallörtlichkeit an. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde der 50-Jährige in einem Mannheimer Krankenhaus weiterbehandelt.

An der Leitplanke, an dem Verkehrsschild sowie an seinem Auto entstand Sachschaden von über 10.000 Euro. Ein Abschleppunternehmen transportierte den Wagen von der Unfallstelle ab.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Ulrike Mathes
Telefon: 0621 174-1106
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: