Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

16.07.2017 – 15:27

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg-Altstadt: Angriff aus Frust?

Heidelberg (ots)

Eine Gruppe von insgesamt sechs Vergnügungssuchenden wurde in der Nacht zum Sonntag von drei bislang Unbekannten angegriffen.

Die Geschädigten und Zeugen im Alter zwischen 18 und 42 Jahren verließen gegen 03:45 Uhr einen Club in der Hauptstraße. Unmittelbar nach Verlassen trafen sie auf drei junge Männer, die zuvor vom Sicherheitsdienst an der Tür des Lokals abgewiesen worden waren. Vollkommen unvermittelt sei das Trio schließlich auf die Sechserguppe losgegangen. Sie hätten mit ihren aus den Schlaufen gezogenen Gürteln um sich geschlagen und schließlich vier Personen überwiegend im Gesicht getroffen und auch verletzt. Auch Reizgas hätten die Drei versprüht.

Nach Tatbegehung flüchteten die Angreifer in Richtung Bismarckplatz.

Sie wurden wie folgt beschrieben: Täter 1: Südeuropäer, 25-30 Jahre, 170cm, schlank, kurze schwarze Haare, ausländische Sprache (vermutlich türkisch), weißes T-Shirt, Jeans Täter 2: Südeuropäer, 25-30 Jahre, 180 cm, schlank, rotes T-Shirt, Jeans, Vollbart Täter 3: Südeuropäer, 25-30 Jahre, schwarze oder dunkelgrüne Bomberjacke, beige Stoffhose, 3mm-Bart, stämmig

Personen, die Zeuge des Geschehens wurden oder anhand der übermittelten Beschreibung Hinweise zur Identität der Täter geben können, werden gebeten, das wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelnde Polizeirevier Heidelberg-Mitte unter 06221/991700 anzurufen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Markus Winter
Telefon: 0152/57721021
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung