Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

10.07.2017 – 15:55

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: A6/Walldorf/Rhein-Neckar-Kreis: Fahrer versucht sich Polizeikontrolle zu entziehen Pressemitteilung Nr. 2

A6/Walldorf/Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Am Montagmittag versuchte sich ein Mitsubishi-Fahrer einer Polizeikontrolle zu entziehen und verursachte dabei einen Verkehrsunfall.

Der Mann war auf der A6 in Richtung Heilbronn unterwegs, als ihn die Beamten kurz vor 12 Uhr in Höhe Rastanlage Hockenheimring West kontrollieren wollten. Nachdem der 19-Jährige zum Halten aufgefordert worden war, beschleunigte er das Auto und fuhr mit hoher Geschwindigkeit weiter, dabei benutzte er unter anderem auch den Standstreifen.

Kurz vor dem Autobahnkreuz Walldorf verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in die Mittelleitplanke. Hierbei wurden der Mitsubishi und die Leitplanke stark beschädigt sowie der Fahrer verletzt. Nach seiner vorläufigen Festnahme wurde der 19-Jährige zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Bei der Überprüfung des Unfallfahrzeuges stellte sich heraus, dass dieses in der Nacht vom 7. auf 8. Juli im Landkreis Groß-Gerau (Hessen) mit Schlüssel entwendet worden war. Der mutmaßliche Dieb wird nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus der Kriminalpolizei Rüsselsheim zur weiteren Sachbearbeitung überstellt.

Nach dem Unfall kam es wegen Sperrung des linken und mittleren Fahrstreifens auf der A6 und der A61 zu mehreren Kilometern Rückstau. Dieser löste sich wieder auf, nachdem die Unfallstelle gegen 13 Uhr geräumt worden war.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Heiko Kranz
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim