Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

07.04.2017 – 11:37

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg: Auffahrunfall auf der B 3: zwei Verletzte und 10.000 Euro Schaden

Heidelberg (ots)

Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens am Donnerstag gegen 17 Uhr auf der B 3/B 535 kam es zu einem Rückstau, den eine 24-jährige VW Polo-Fahrerin zu spät wahrgenommen hatte und auf einen haltenden Fiat Punto eines Rauenbergers aufgefahren war. Dieses Auto wurde wiederum auf einen davor stehenden Nissan geschoben, so dass an allen drei beteiligten Autos Sachschaden entstand. Diesen beziffert die Polizei auf 10.000 Euro. Die Verursacherin wie auch der Fiat-Fahrer zogen sich Verletzungen zu, die vor Ort erstversorgt und danach in Krankenhäusern weiterversorgt werden mussten. Nicht mehr fahrbereit waren zudem VW und Fiat; Abschleppdienste entfernten die Autos von der Unfallstelle. Zur Reinigung der mit Betriebsstoffen verschmutzten Fahrbahn waren der Einsatz einer Spezialfirma sowie der Berufsfeuerwehr Heidelberg notwendig. Eine weitere Streifenwagenbesatzung musste aufgrund des starken Berufsverkehrs ebenfalls eingesetzt werden. Die Verursacherin sieht einer Anzeige entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Ulrike Mathes
Telefon: 0621 174-1106
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim