Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

05.04.2017 – 15:56

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg: Untersuchungshaftbefehle gegen zwei Männer im Alter von 18 und 22 Jahren wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erlassen

Heidelberg (ots)

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim:

Am 1. April bzw. 04. April erließ das Amtsgericht Heidelberg auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg Haftbefehl gegen zwei Männer im Alter von 18 und 22 Jahren wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung.

Die Beschuldigten sollen am 31. März in einem Unterkunftsgebäude im Stadtteil Kirchheim gemeinsam und unvermittelt einen 25-Jährigen angegriffen und ihn mit mehreren Messerstichen und -schnitten im Oberkörperbereich verletzt haben. Als ein Bekannter des 25-Jährigen zu Hilfe kam, soll er im Gesicht mit einem Messer verletzt worden sein.

Der verletzte 25-Jährige wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nicht. Nach der Vorführung beim Haftrichter wurde der 22-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Nach dem flüchtigen 18-jährigen Tatverdächtigen wird gefahndet.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Heiko Kranz
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

oder

Staatsanwaltschaft Heidelberg
Erster Staatsanwalt Braig
Telefon: 06221/59-2015
E-Mail: pressestelle@staheidelberg.justiz.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell