Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

01.03.2017 – 14:10

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg: Jugendlicher nach Raubstraftaten festgenommen - Geschädigte gesucht

Heidelberg (ots)

Am Freitagabend gegen 22:35 Uhr kam es in der Halle des Hauptbahnhofes Heidelberg zu mehreren Straftaten in Folge. Ein junger Mann hatte zunächst einer 20-Jährigen, welche gerade eine Nachricht eintippte, ein Handy entrissen und war damit geflüchtet. Hierbei wurde der Täter von einem Zeugen beobachtet, der den Mann auch wiedererkannte, als dieser circa eine halbe Stunde später wieder zurückkam und nach einem erneuten Raubversuch von einigen Jugendlichen festgehalten wurde. Bei einer Kontrolle durch Beamte der Bundespolizei fand sich in der Kleidung des 17-Jährigen das bei der ersten Tat geraubte Mobiltelefon im Wert von etwa 400 Euro, dieses wurde sichergestellt. Im Zuge der Ermittlungen der Beamten der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg stellte sich heraus, dass sich der Beschuldigte darüber hinaus kurz vor der Raubtat einer jungen Frau unsittlich genähert haben soll. Die unbekannte junge Frau hatte einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn kurz darüber informiert, eilte dann jedoch zum Gleis, da sie mit dem Zug um 22:44 Uhr nach Mannheim fahren wollte. Die junge Frau, welche als wichtige Zeugin beziehungsweise Geschädigte in Betracht kommt, wird gebeten, sich telefonisch mit dem Kriminaldauerdienst unter 0621 / 174 - 5555 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Habermehl
Telefon: 0621 174-1109
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim