PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mannheim mehr verpassen.

24.02.2017 – 12:00

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg/Mannheim/Rhein-Neckar-Kreis: Polizei zeigt am "Schmutzigen Donnerstag" hohe Präsenz - Jugendlicher mit 2,4 Promille in Gewahrsam genommen - insgesamt ruhiger Einsatzverlauf

Heidelberg/Mannheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Am "Schmutzigen Donnerstag" fanden im Bereich des Polizeipräsidiums Mannheim zahlreiche Faschingsveranstaltungen statt. Wie angekündigt hatte die Polizei darauf mit erhöhter Präsenz reagiert, so dass es insgesamt ruhig blieb. Lediglich bei einer Veranstaltung in Oftersheim kam es zu mehreren Vorkommnissen, die aber durch die Beamten vor Ort schnell beseitigt werden konnten.

Insgesamt kam es zu lediglich zu vier Körperverletzungsdelikten, einer Sachbeschädigung, einer Widerstandhandlung mit Beleidigung und einem Gewahrsam wegen Trunkenheit.

Bei der Veranstaltung in der Letzenberghalle in Malsch wurde gegen 2 Uhr ein stark betrunkener 17-Jähriger in Gewahrsam genommen. Ein Alkoholtest auf dem Revier ergab einen Wert von 2,4 Promille.

Die Veranstaltung in der Kurpfalzhalle in Oftersheim war mit etwa 1.500 zumeist heranwachsenden Personen besucht. Zunächst wurden im Außenbereich Jugendschutzkontrollen durchgeführt. Dabei wurden diverse alkoholische Getränke und Zigaretten festgestellt, die alle mit Einverständnis der Jugendlichen vor Ort vernichtet wurden. Gegen 22.45 Uhr gerieten ein 17- und 20-Jähriger in Streit, der schließlich in einer körperlichen Auseinandersetzung mündete. Die Polizei konnte die Streithähne trennen, wobei Pfefferspray zum Einsatz kam. Der 17-Jährige wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht, die Eltern informiert. Ein weitere Schlägerei zwischen einem 19- und 21-Jährigen konnte durch die Polizei verhindert werden, der 19-jährige Aggressor wurde überwältigt und ihm anschließend ein Platzvereis erteilt. Gegen 22.50 Uhr wurde ein Geschwisterpaar im Alter von 22 und 26 Jahren durch das Sicherheitspersonal aus der Halle verwiesen, nachdem sie mit mehreren Gästen in Streit geraten waren. Vor der Halle kam es zu massiven Beleidigungen gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten sowie einer Sachbeschädigung, worauf das Duo schließlich überwältigt und festgenommen wurde. Ein Alkoholtest ergab bei der 26-Jährigen einen Wert von über 1,5 Promille, der Bruder hatte über 1,6 Promille intus.

In Nußloch kam es gegen 23.30 Uhr vor der Festhalle zu einer Körperverletzung, nachdem einem 17-Jährigen der Zutritt in die Halle verweigert wurde. Dieser schlug daraufhin einem 49-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Im Rahmen der Fahndung konnte der Jugendliche in der Blumenstraße festgestellt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Der 17-Jährige wurde anschließend seiner verständigten Mutter übergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1105
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell