Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim-Jungbusch: Autoaufbrecher wird renitent und unflätig

Mannheim-Jungbusch (ots) - Ein 25-jähriger Mann brach am frühen Dienstagmorgen im Jungbusch ein geparktes Auto auf. Er wurde von Zeugen beobachtet, wie er kurz nach ein Uhr in der Werftstaße an einem am Straßenrand abgestellten Ford die Scheibe der Beifahrertür einschlug und anschließend in Richtung Jungbuschbrücke flüchtete. Er konnte kurz darauf von einer Polizeistreife auf der Jungbuschbrücke festgenommen werden, als er gerade in Richtung Neckarstadt lief. Eventuelles Diebesgut führte er nicht bei sich. Er wurde zunächst zum Polizeirevier Innenstadt gebracht, wo er die Beamten mit unflätigen Worten beleidigte und zudem durch sein Verhalten den Dienstbetrieb störte. Er stand augenscheinlich unter Alkoholeinfluss, ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und nachdem er sich in der Gewahrsamszelle wieder beruhigt hatte, wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen den jungen Mann wird nun wegen Autoaufbruchs ermittelt. Inwiefern er für weitere gleich gelagerte Taten, die sich in der Nacht von Montag auf Dienstag im Bereich Innenstadt/Jungbusch ereigneten, als Täter in Betracht kommt, wird derzeit geprüft.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: