Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim-Jungbusch: Streitigkeiten entwickeln sich zu Schlägerei - Zeugen gesucht

Mannheim-Jungbusch (ots) - Zu einem noch nicht geklärten Vorfall kam es am Sonntag um kurz nach 10 in der Beilstraße. Ein 18-Jähriger war mit einem bislang Unbekannten zunächst in verbale Streitigkeiten geraten. Diese entwickelten sich zu Handgreiflichkeiten, in deren Verlauf der junge Mann durch Faustschläge schwer am Kopf verletzt wurde. Als die sofort vor Ort eilenden Beamten des Polizeireviers Mannheim-Oststadt eintrafen, hatte sich der Unbekannte bereits entfernt. Der Geschädigte wurde vor Ort von einem Notarzt versorgt und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Mannheimer Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde. Für die Dauer des Abtransportes des Verletzten wurde die Eimündung Hafenstraße / Neckarvorlandstraße kurzzeitig gesperrt. Der Verletzte befindet sich nicht in Lebensgefahr. Der Grund für die Auseinandersetzung ist bislang unklar. Über den unbekannten Kontrahenten ist bislang lediglich bekannt, dass dieser "osteuropäisch" aussieht und eine kräftige Figur hat. Die Ermittler des Polizeireviers Mannheim-Oststadt suchen nun Zeugen, welche eventuell sachdienliche Beobachtungen gemacht haben. Diese werden gebeten, sich unter 0621 / 174 - 3310 telefonisch zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Habermehl
Telefon: 0621 174-1109
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: