Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Weinheim: VW durch Vollbremsung ins Schleudern geraten - Zeugen gesucht!

Weinheim (ots) - In der Viernheimer Straße kam es in Höhe eines Autohauses am Mittwochmorgen zu einem Verkehrsunfall. Ein von der B38 kommender 21-jähriger VW-Fahrer befuhr gegen 7:30 Uhr bei Grünlicht die Kreuzung Westtangente/B38, um geradeaus in die Viernheimer Straße einzufahren. Zeitgleich wollte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer der von rechts aus Richtung Westtangente kam, ebenfalls in die Viernheimer Straße einfahren, konnte jedoch sein Fahrzeug im letzten Moment noch abbremsen. Der junge VW-Fahrer erkannte die Situation, leitete daraufhin eine Vollbremsung ein und geriet ins Schleudern. Hierbei kam er mit beiden rechten Reifen an den dortigen hohen Bordstein, wodurch die Felgen sowie ein Reifen beschädigt wurden. Der unbekannte Autofahrer setzte seine Fahrt fort und entfernte sich von der Unfallstelle. Der entstandene Sachschaden lässt sich bislang nicht näher beziffern.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinheim unter Tel.: 06201/1003-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Nadine Maier
Telefon: 0621 174-1107
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: