Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim: Seitenwand des Anhängers nicht ordnungsgemäß gesichert - Ladung verloren

Mannheim (ots) - Am Mittwochnachmittag gegen 13.30 Uhr alarmierten mehrere Verkehrsteilnehmer die Polizei, da offenbar ein Lkw-Fahrer auf der Jungbuschbrücke in Fahrtrichtung Neckarstadt Steine verloren hätte. Die Örtlichkeit wurde sofort angefahren und ca. 2 t Bauschutt, die über beide Fahrspuren verteilt waren, festgestellt. Der 56-jährige Lkw-Fahrer gab den Beamten gegenüber zu verstehen, dass sich während der Fahrt plötzlich die Seitenwand geöffnet hatte, dadurch die Steine heruntergefallen sind und er sofort sein Fahrzeug gestoppt hat. Die Verriegelung hatte sich möglicherweise aufgrund einer Fehlbedienung gelöst. Glücklicherweise befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine Fahrzeuge auf der linken Fahrspur, so dass Schlimmeres verhindert werden konnte. Der Lkw-Fahrer hatte sich zwar selbst um einen Radlader der eigenen Firma bemüht, allerdings mussten die Aufräumarbeiten aufgrund einen technischen Defekts an dem Fahrzeug eingestellt werden. Daher wurde die Feuerwehr wie auch die Stadt Mannheim mit den Reinigungsarbeiten beauftragt. Während dieser Maßnahme war mehrfach eine komplette Sperrung der Fahrbahn erforderlich, bis der Verkehr einspurig über die Gegenfahrbahn umgeleitet werden konnte. In welcher Höhe Sachschaden entstand, ist derzeit noch nicht bekannt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Ulrike Mathes
Telefon: 0621 174-1106
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: