Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg: Verdacht eines Raubdeliktes

Heidelberg (ots) - Mit allen verfügbaren Streifen fahndet derzeit die Heidelberger Polizei nach drei Männern, die im Verdacht stehen, kurz nach 12.00 Uhr in der Heidelberger Weststadt, im Bereich des Hauptbahnhofes am Willy-Brand-Platz, einen Raubüberfall begangen zu haben. Nach den ersten Erkenntnissen hatte offenbar einer des Trios das spätere Opfer nach einer Zigarette gefragt. Danach erhielt der Mann einen Schlag gegen den Kopf, was zu einer kurzen Benommenheit führte. Diese Zeit nutzten die Täter, um den Geldbeutel mit Bargeld in noch unbekannter Höhe zu entwenden und zu Fuß in Richtung Czernyring zu flüchten. Bei den mutmaßlichen Räubern handelt es sich um drei südländisch wirkende Männer im Alter von etwa 16 bis 25 Jahre. Deren Größe könnte zwischen 175 bis 180 cm liegen und die Statur eines jeden wird als normal beschrieben. Zwei der Unbekannten trugen ein Base-Cap und einer war mit einer weißen, kurzen Hose bekleidet. Nähere Einzelheiten sind derzeit noch nicht bekannt. Bei Vorliegen weiterer Informationen wird gegebenenfalls nachberichtet. Etwaigen Zeugen des Vorfalls oder Personen die weitere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 0621 174-5555 mit der Kriminalpolizei Heidelberg in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Pressestelle
Harald Schumacher
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: