PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mannheim mehr verpassen.

11.05.2016 – 15:11

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg/Dossenheim/Schriesheim: Kleine Ursache - große Wirkung; zwei Auffahrunfälle sorgten für Stau auf Autobahn und Ausweichrouten

Heidelberg/Dossenheim/Schriesheim (ots)

Zwei Auffahrunfälle im Baustellenbereich auf der A 5, zwischen der Anschlussstelle Dossenheim und dem Autobahnkreuz Heidelberg sorgten im Frühverkehr für einen kilometerlangen Stau auf der Autobahn und erhebliche Verkehrsbehinderungen auf den Ausweichrouten.

Kurz nach 7 Uhr fuhr zunächst ein 37-jähriger VW Caddy-Fahrer auf einen vor ihm verkehrsbedingt abbremsenden 29-jährigen VW-Golf-Fahrer auf. Unmittelbar im Anschluss daran erkannte eine 22-jährige Ford-Fahrerin die Situation zu spät und fuhr auf den VW-Caddy auf. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beläuft sich auf rund 7.000.- Euro, ein Fahrzeug musste Abgeschleppt werden.

Der Rückstau auf der A 5 betrug in der Spitze rund acht Kilometer. Diese hatte zur Folge, dass die als Ausweichroute genutzte B 3 ab Schriesheim, über Dossenheim bis nach Heidelberg überlastet war. Ebenso auf der L 531 als Autobahnzubringer bildete sich ein langer Rückstau.

Nachdem der Unfall aufgenommen und das Fahrzeug abgeschleppt war blieb an gleicher Stelle gegen 9 Uhr ein Motorrad wegen eines technischen Defekts liegen. Der Bereich wurde von einer Streife abgesichert, bis das Motorrad abgeschleppt wurde. Dies trug zu einer Verzögerung der angespannten Verkehrssituation auf den drei Routen bei.

Die Verkehrslage hatte sich gegen 10.30 Uhr weitgehend entspannt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim