Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

03.03.2016 – 10:08

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Hockenheim: Unfall verursacht und dann geflüchtet - Schaden von rund 4.500 Euro - Polizei sucht Zeugen

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots)

In den fließenden Verkehr der Albert-Einstein-Straße fuhr am Mittwochnachmittag gegen 15.30 Uhr eine bislang noch nicht ermittelte Autofahrerin ein und löste dadurch einen Unfall aus. Zu diesem Zeitpunkt war ein BMW-Fahrer in Richtung Hubäckerring unterwegs, der, um einen Zusammenstoß mit der Autofahrerin verhindern wollte, stark abbremsen und ausweichen musste. Dadurch kam es zur Kollision mit einem geparkten Opel Mokka, so dass an diesen beiden Autos ein Schaden von 4.500 Euro entstand. Zu einer Berührung mit dem verursachenden Wagen kam es nicht. Nach Angaben des BMW-Fahrers müsste es sich um einen silber-farbenen VW Sharan handeln. Gesteuert soll diesen eine ca. 40 Jahre alte Frau, Brille, südländisches Aussehen mit Kopftuch haben. Diese Fahrerin kümmerte sich nicht weiter um die Angelegenheit und fuhr weiter. Die Polizei ermittelt nun und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall machen können, sich unter Tel.: 06205/2860-0 beim Polizeirevier Hockenheim, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Ulrike Mathes
Telefon: 0621 174-1106
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim