PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mannheim mehr verpassen.

26.02.2016 – 11:08

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: A6/St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis: Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss Unfall verursacht

A6/St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Am Donnerstagnachmittag ereignete sich am Walldorfer Kreuz ein Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.000,- Euro entstand.

Ein 36-jähriger BMW-Fahrer war gegen 18 Uhr aus Richtung Karlsruhe kommend auf die A6 in Richtung Heilbronn abgefahren, als er offensichtlich bemerkte, dass er falsch gefahren war. Auf der A6 stoppte er und fuhr auf dem Seitenstreifen rückwärts, zurück in Richtung A5.

Der nachfolgende 28-jährige Fahrer eines Sattelzuges, der ebenfalls von der A5 auf die A6 in Richtung Heilbronn fuhr erkannte die Gefahr durch das rückwärts entgegenkommende Auto und hielt an.

Der 36-Jährige fuhr jedoch auf die stehende Sattelzugmaschine auf. Dabei wurden beide Fahrzeuge stark beschädigt. Die Fahrer blieben unverletzt.

Da der 36-Jährige deutliche Anzeichen für eine Beeinflussung durch Drogen oder starke Medikamente zeigte, wurde ihm auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Bei seiner Durchsuchung wurden starke verschreibungspflichtige Medikamente aufgefunden.

Nach derzeitigen Erkenntnissen Besitzt er keine Fahrerlaubnis und hat für den BWM weder einen Versicherungsschutz noch eine gültige Zulassung.

Der Mann wurde nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Der BMW wurde abgeschleppt. Die weiteren Ermittlungen insbesondere zur Herkunft der Medikamente dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Heiko Kranz
Telefon: 0621 174 1104
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim