Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

19.02.2016 – 15:17

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg: Anruf eines vermeintlichen Polizeibeamten

Heidelberg (ots)

Am Donnerstagnachmittag, gegen 17 Uhr, erhielt ein 80-Jähriger zu Hause in seiner Wohnung im Köpfelweg einen Anruf eines vermeintlichen Polizeibeamten.

Der bislang unbekannte Anrufer gab vor, gegen Einbrecher zu ermitteln und wollte für dieses Verfahren von dem Senior unter anderem wissen, wieviel Geld er auf dem Konto hat, ob er Geld bzw. Wertgegenstände zu Hause hat und ob er alleine wohnt. Da er von dem Angerufenen nicht alle gewünschten Antworten bekam und dieser nach einer Gesprächsunterbrechung zurückrief, beendete der Unbekannte das Gespräch.

Das Polizeirevier Heidelberg-Nord hat die Ermittlungen aufgenommen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Anruf der Vorbereitung einer Straftat dienen sollte. Zeugen oder Personen, die ähnliche Anrufe erhalten haben, werden gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon 06221/45690 in Verbindung zu setzen.

Die Polizei rät:

   - Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren familiären und 
     finanziellen Verhältnissen preis, auch nicht wenn der Anrufer 
     vorgibt, von der Polizei zu sein
   - Lassen Sie sich von einem Anrufer nicht drängen und unter Druck 
     setzen
   - Lassen Sie sich von einem Anrufer die Telefonnummer geben oder 
     notieren Sie die angezeigte Telefonnummer und vergleichen Sie 
     diese mit der Nummer der genannten Dienststelle
   - Rufen Sie die genannte Polizeidienststelle unter der offiziellen
     Telefonnummer an und erkundigen sich nach dem Anrufer 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Heiko Kranz
Telefon: 0621 174 1104
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim