Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: 2 Brandereignisse am frühen Abend

Mönchengladbach, 03.06.19, 16:30 Uhr, Grunewaldstraße und 17:15 Uhr, Abteistraße (ots) - Gegen 16:30 wurde ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

FW-EN: Wetter - Zwei Einsätze innerhalb einer halben Stunde am Samstag

Wetter (Ruhr) (ots) - Die Löschgruppe Grundschöttel wurde durch einen aufmerksamen Anwohner am Samstag, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

19.01.2016 – 16:07

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim: Vergewaltigung am Wasserturm; Phantombild; Zeugen dringend gesucht; Pressemitteilung Nr. 2

POL-MA: Mannheim: Vergewaltigung am Wasserturm; Phantombild; Zeugen dringend gesucht; Pressemitteilung Nr. 2
  • Bild-Infos
  • Download

Mannheim (ots)

Mit einem Phantombild fahndet die Kripo Mannheim nach dem Mann, der am Sonntag, den 17. Januar 2015 eine 41-jährige Frau vergewaltigte.

Die Frau war zwischen 20.00-20.30 Uhr in der Wasserturmanlage spazieren, als sie ein bislang unbekannter Mann plötzlich in einen Laubengang drängte, auf eine Parkbank stieß, mit einem Messer bedrohte und sich an ihr verging.

Den Vergewaltiger beschrieb sie wie folgt: Ca. 20-30 Jahre; ca. 170 cm; schlank; dunkle Augen; unrasiert; dunkle, etwas wellige Haare. Er trug dunkle Jeans, eine dünne, schwarze Jacke mit hellen Streifen über die gesamte Ärmellänge, schwarze Sportschuhe mit grauen, reflektierenden Streifen. Der Täter stammt vermutlich aus dem nordafrikanischen, arabischen, eventuell ab er auch aus dem türkischen Raum. Er sprach gebrochen Deutsch, war alkoholisiert und roch ungepflegt.

Nach Aussage des Opfers hielten sich zum Zeitpunkt der Tat im Bereich des Wasserturms mehrere Passanten auf, die möglicherweise die Tat bemerkt haben könnten. Insbesondere zwei Männer und ein Pärchen sollen direkt an der Parkbank vorbeigegangen sein und müssen die Situation gesehen haben. Womöglich haben sie diese Situation jedoch nicht als Vergewaltigung eingeschätzt und gingen weiter.

Diese vier Personen sind derzeit für das Dezernat Sexualdelikte die wichtigsten Zeugen. Ihre Aussagen, aber auch die weiterer Zeugen können den Fahndern weiterhelfen, die Tat aufzuklären und den Täter festzunehmen.

Alle Personen, die sich während des Tatzeitraums am oder um den Wasserturm herum aufgehalten haben, werden dringend gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat Mannheim, Tel.: 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung