Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

28.12.2015 – 16:30

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: St. Leon-Rot/A 5: Verkehrsunfall und Folgeunfall mit insgesamt acht Fahr-zeugen; keine Verletzte; ca. 50.000.- Euro Sachschaden

St. Leon-Rot/A 5 (ots)

Zwei Verkehrsunfälle auf der A 5, kurz nach dem Autobahndreieck Walldorf, beschäftigten am Montagnachmittag das Autobahnpolizeikommissariat Walldorf.

Gegen 14.30 Uhr war ein Volvo-Fahrer aus England auf dem mittleren der drei Fahrstreifen in Richtung Karlsruhe unterwegs, als er ca. einen Kilometer vor dem Parkplatz Mönchberg auf die linke Spur wechselte. Ein Autofahrer konnte dort nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Volvo auf. Dies hatte eine Kettenreaktion zur Folge, weshalb drei weitere Fahrzeuge auffuhren. Verletzt wurde durch die Kollisionen niemand, zwei der fünf Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Rund 30 Minuten später ereignete sich aufgrund des Rückstaus ein Folgeunfall, bei dem drei weitere Fahrzeuge beteiligt waren. Der Fahrer eines VW Passat musste aufgrund des Rückstaus abbremsen, weshalb ein VW Caddy-Fahrer und ein Renault-Fahrer auffuhren. Zum Glück wurde auch hier niemand verletzt. Alle drei Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Der Rückstau auf der A 5 betrug rund 6 Kilometer Länge. Dies hatte auch Auswirkungen auf die A 6, aus den Richtungen Mannheim und Heilbronn bei der Überleitung auf die A 5.

Die Fahrbahn in Richtung Karlsruhe war gegen 16 Uhr wieder frei befahrbar.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim