Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg: 13-jähriges Kind bei Verkehrsunfall schwer verletzt - Zeugen gesucht

Mannheim (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag in Heidelberg erlitt ein 13-jähriges Mädchen schwere Verletzungen. Das Mädchen überquerte gegen 16.30 Uhr einige Meter nach der Fußgängerampel in Höhe des Montpellier Platzes unachtsam die B37, und stieß dabei mit dem Wohnmobil eines 41-Jährigen zusammen, das vom Karlstor kommend stadtauswärts fuhr. Die 13-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Aufgrund ihrer Kopfverletzungen konnte der Notarzt vor Ort Lebensgefahr nicht ausschließen. Über ihren derzeitigen Gesundheitszustand liegen keine weiteren Informationen vor. Am Wohnmobil entstand lediglich geringer Sachschaden.

Während der Unfallaufnahme war die B37 zwischen Karlstor und Bismarckplatz kurzzeitig gesperrt, es ergab sich ein Rückstau in beide Richtungen, der sich nach Aufhebung der Sperrung aber rasch auflöste.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Heidelberg, Tel.: 0621/174-4140 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: