Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg-Rohrbach - Marodes Stromkabel löst Rettungseinsatz aus

Heidelberg (ots) - In den Nachtstunden des 06.11.2015, kam es im Stadtteil Rohrbach, gegen 23.00 Uhr, zu einem Polizei- und Feuerwehreinsatz in der Heinrich-Fuchs-Straße, nachdem eine vorbeilaufende Passantin durch helle Lichtblitze auf ein abgerissenes Stromkabel aufmerksam wurde. Funken flogen hierbei ca. zwei Meter weit und fielen vom Dach auf die Straße und den Gehweg herunter. Der Gefahrenbereich musste weiträumig abgesperrt werden. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich durch den Funkenflug ein Brand entwickelt, wurde vorsorglich das betroffene Mehrfamilienhaus evakuiert. Ursächlich für den Riss, war eine Materialermüdung der Isolatoren an einem Dachständer. Durch den einsetzenden Regen am Abend, kam es zu Kurzschlüssen, welche sich in Form von Lichtbögen bemerkbar machten. In drei der vier Wohnungen fiel der Strom aus. Der angeforderte Bereitschaftsdienst der Stadtwerke veranlasste die Abschaltung der Oberleitungen, um eine baldige Instandsetzung gewährleisten zu können. Hierdurch mussten einige Haushalte in der Heinrich-Fuchs-Straße ca. drei Stunden vom Stromnetz getrennt werden. Verletzt wurde bei dem Ereignis niemand.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Fritsch, PvD
Telefon: 0621 174-0
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: