Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis: Feldhasen ausgewichen; zwei Fahrzeuge überschlagen; zwei Verletzte; Streifenwagen und Notarztwagen kollidieren bei der Fahrt zum Unfallort; vier Verletzte

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Bei zwei Verkehrsunfällen am Montagvormittag auf der B 36 bei Hockenheim wurden insgesamt vier Personen leicht verletzt. Kurz vor 7 Uhr war ein 31 -jähriger Seat-Fahrer auf der linken Spur von Reilingen in Richtung Hockenheim unterwegs, als er in Höhe der Deponie wegen eines Feldhasens, der die Straße überquerte, zunächst auswich, daraufhin ins Schleudern geriet und mit einer rechts daneben fahr 40-jährigen Nissan-Fahrerin kollidierte. Beide Fahrzeuge schlitterten im Anschluss auf die angrenzende Böschung und überschlugen sich. Beide Fahrer verletzten sich zum Glück nur leicht und wurden mit Rettungswagen zur Untersuchung in eine Klinik eingeliefert. Beide Fahrzeuge sind Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich hier auf über 15.000.- Euro. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Im Zusammenhang mit diesem Verkehrsunfall waren kurze Zeit später ein Streifenwagen des Polizeireviers Schwetzingen und ein Notarztwagen auf der B 36 von Schwetzingen in Richtung Hocken zur Unfallstelle unterwegs. In Höhe der Unfallstelle wendete der Fahrer des Notarztwagens auf freier Strecke (U-Turn), um auf die Gegenfahrbahn zu kommen, weshalb der hinterher fahrende Streifenwagen nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und mit dem Notarztwagen kolliderte. Die beiden Insassen des Notarztwagens, darunter auch der Notarzt sowie die beiden Beamten im Streifenwagen wurden leicht verletzt. Die Insassen des Notarztwagens wurden zur Erstversorgung in verschiedene Kliniken gebracht. Die Beamten wurden vor Ort medizinisch versorgt. Beide Fahrzeuge sind nach einer Ersteinschätzung Totalschaden. Der Sachschaden wird auf rund 70.000.- Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge mussten ebenfalls abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: