Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim: Auseinandersetzung unter jugendlichen Flüchtlingen; sieben Leichtverletzte

Mannheim (ots) - Mit insgesamt 18 Streifenwagenbesatzungen, die von mehreren Revieren zusammengezogen werden mussten, war die Polizei am Donnerstagabend wegen einer Auseinandersetzung unter jugendlichen Flüchtlingen in der Franz-Grashof-Straße im Stadtteil Neckarau im Einsatz.

Aus bislang unbekannten Gründen entzündete sich kurz vor 22 Uhr der Streit zwischen syrischen und afghanischen Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren. Ein Sicherheitsbediensteter, der schlichtend eingreifen wollte, wurde von der Gruppe verletzt.

Insgesamt wurden bei der Auseinandersetzung sieben Personen verletzt; vier Verletzte Jugendliche mussten mit Rettungswagen zur weiteren Behandlung in verschiedene Kliniken gebracht werden. Drei wurden vor Ort medizinisch versorgt.

Wie viele Jugendliche sich an der Schlägerei beteiligt hatten, ist bislang noch nicht bekannt.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung sind eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: