Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis: Asylsuchende in Misskredit gebracht; Ermittlungen gegen Frau aus dem Rhein-Neckar-Kreis eingeleitet

Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Ermittlungen wegen des Verdachts der üblen Nachrede und Vortäuschens einer Straftat wurden gegen eine Frau aus dem Rhein-Neckar-Kreis eingeleitet.

Die Verdächtige soll wider besseres Wissens Behauptungen verbreitet haben, die dazu geeignet waren, Personen in der Öffentlichkeit verächtlich zu machen.

Seit Wochen hält sich in Heidelberg und Umgebung hartnäckig das Gerücht, dass Bewohner des Patrick-Henry-Village am Ende des Ramadan von einem Reiterhof im Stadtteil Kirchheim ein Pferd gestohlen und geschlachtet hätten. Dies ist nach Erkenntnissen des Polizeireviers Heidelberg-Süd frei erfunden.

Jedermann, der wider besseres Wissen Behauptungen verbreitet, denen ähnliche Motive zugrunde liegen, muss mit einer strafrechtlichen Verfolgung rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: