Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Hockenheim; 37-Jährige von Hund gebissen - Halter setzt Weg fort

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Am Donnerstagmorgen gegen 5.45 Uhr war eine 37-Jährige zusammen mit einer Kollegin von der Bushaltestelle Hardtbachbrücke in Richtung GLOBUS-Markt unterwegs. Im Kurvenbereich der Talhausstraße/Pfälzer Ring kam ihnen ein Mann mit zwei Hunden entgegen. Beide waren angeleint. Beim Vorbeigehen sprang jedoch einer der Hunde die 37-Jährige an und biss ihr durch deren Jacke in den Oberarm. Völlig unbeeindruckt davon und trotz des Hinweises, dass das Tier die Frau gebissen hatte, setzte der ca. 25 - 30 Jahre alte Mann seinen Weg fort. Er dürfte ca. 180 cm groß gewesen sein, kräftig, trainierte Figur, mit kurzen, blonden Haaren. Bekleidet war er mit schwarzer Kleidung, evtl. mit einer Security-Jacke. Er führte zwei schwarze Hunde, ca. 60 - 70 cm Schulterhöhe, mit. Die Geschädigte erstattete sogleich Anzeige bei der Polizei, die nun die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Hundehalter aufgenommen hat. Hinweise zu der beschriebenen Person werden unter Tel.: 06205/2860-0 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Ulrike Mathes
Telefon: 0621 174-1106
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: