Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Schönau/Rhein-Neckar-Kreis: Brand in Mehrfamilienhaus fordert neuen Verletzte, mehrere hunderttausend Euro Sachschaden, vergessenes Teelicht wahrscheinliche Ursache; Pressemitteilung Nr. 2

Schönau/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Ein vergessenes Teelicht, das eine Matratze in Brand setzte, dürfte nach ersten Erkenntnissen der Brandermittler der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg die Ursache für den Brand des Mehrfamilienhauses in der Brunnenbergstraße gewesen sein, bei dem am frühen Sonntagmorgen, kurz nach 6 Uhr, neun Personen im Alter von 22 bis 95 Jahren, darunter drei Helfer, durch Rauchgasvergiftungen verletzt wurden.

Während acht der Verletzten ambulant behandelt wurden, musste ein 38-Jähriger bis Montagabend zur Beobachtung in einer Klinik bleiben.

Nach dem momentanen Ermittlungsstand brach das Feuer im Zimmer des verletzten 38-Jährigen aus. Von seiner ersten Vernehmung versprechen sich die Ermittler nähere Erkenntnisse zur Brandursache.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: