PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mannheim mehr verpassen.

06.08.2015 – 16:14

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim-Feudenheim: Flächenbrände - Polizei geht von Brandstiftung aus - Zeugen gesucht

Mannheim (ots)

Zu mehreren Flächenbränden kam es am Mittwoch im Stadtteil Feudenheim. Um 14 Uhr und um 14.30 Uhr brannte bei der Brücke der Riedbahn und in der Lauffener Straße das Gebüsch auf der Maulbeerinsel. Kurz vor 16 Uhr wurden drei Brandflächen im Bereich Am Aubuckel/In der Au gemeldet. Dort brannten etwa 300 qm Grünfläche und Gestrüpp ab. Beereits um 16.30 uhr wurden Feuerwehr und Polizei zur nächsten Brandstelle im Wingertsbuckel/Bürgerpark gerufen. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie ein Mann im Gestrüpp Feuer legte. Der Zeuge konnte den Brand löschen, so dass er sich nicht ausbreiten konnte.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahre alt, ca. 170 - 175 cm groß, kräftig gebaut. Er trug eine dunkle lange Hose und ein helles Oberteil.

Kurz vor 17 Uhr musste die Feuerwehr erneut ausrücken, diesmal in den Bürgerpark beim Ida-Dehmel-Ring. Dort brannte eine Fläche von etwa 300 qm, die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Bei den Bränden entstand Flurschaden, aber kein Sachschaden.

In allen Fällen gehen die Ermittler von Brandstiftung aus. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Telefon 0621/718490 beim Polizeirevier Mannheim-Käfertal zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1105
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell