Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim; Kontrolle über Audi verloren - 19-Jähriger rasch ermittelt - hoher Schaden

Mannheim (ots) - Bei seiner Fahrt am späten Mittwochabend, kurz vor 23 Uhr in der Augustaanlage, in Höhe eines Hotels verlor ein 19-jähriger Audi-Fahrer aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle, drehte sich auf der Fahrbahn und kam schließlich von dieser ab. Er schleuderte in die Grünläche, riss drei Metallpfosten aus der Verankerung, welche wiederum mehrere Meter entfernt auf eine Grünfläche schleuderten und eine Baumschutzumrandung beschädigten. Ohne sich um die Angelegenheit zu kümmern, setzte der 19-Jährige aus Mannheim seine Fahrt fort, hinterließ an der Örtlichkeit allerdings diverse Autoteile. Mehrere Zeugen hatten den Vorfall allerdings beobachtet und wichtige Anhaltspunkte den Polizeibeamten übermittelt. Im Zuge der Fahndung und anschließenden Überprüfung der Wohnanschrift konnte der 19-Jährige ermittelt werden. Sein Auto wies entsprechende Beschädigungen auf. Sachschaden ist in Höhe von mehreren tausend Euro entstand. Der junge Mann muss sich nun wegen Unfallflucht verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Ulrike Mathes
Telefon: 0621 174-1106
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: