Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mannheim mehr verpassen.

17.04.2015 – 12:38

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim, Heidelberg und Rhein-Neckar-Kreis: Der bundesweite 24-Stunden-Blitzmarathon ist zu Ende. Die Polizei zieht Bilanz

Mannheim, Heidelberg und Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Am Donnerstag, 16. April, in der Zeit von 6 Uhr bis 24 Uhr führte die Polizei an insgesamt 25 Stellen in Mannheim, Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis Geschwindigkeitsmessungen durch. Auch sechs Kommunen und das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis beteiligten sich mit Messungen an der Kontrollaktion und führten an 41 Stellen mobile Geschwindigkeitsüberprüfungen durch. Darüber hinaus waren alle stationären Geschwindigkeitsmessanlagen in Mannheim, Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis aktiviert.

Es wurden insgesamt 45.707 Verkehrsteilnehmer gemessen. Hierbei mussten 1.312 Fahrer wegen überhöhter Geschwindigkeit beanstandet werden, was einer Beanstandungsquote von 2,87 Prozent entspricht.

Resultat der Überschreitungen sind 717 Verwarnungen, 491 Bußgeldverfahren, woraus 17 Fahrverbote resultierten. Der höchste gemessene Wert war 195 km/h bei erlaubten 120 km/h auf der A 6, zwischen Mannheim und Heilbronn, Höhe Sinsheim. Abzüglich der Toleranz war der Autofahrer 69 Kilometer zu schnell. Das ergibt ein Bußgeld von 440.- Euro, zwei Punkte in Flensburg und zwei Monate Fahrverbot.

Bei der Kontrollaktion waren etwa 110 Beamte des Polizeipräsidiums Mannheim sowie zahlreiche Mitarbeiter der Kommunen im Einsatz.

Bereits im Vorfeld hatten die Bürger die Möglichkeit, sogenannte "Aufregerstellen" zu melden.

Bei der Polizei Mannheim gingen 269 Meldungen über die Internetseite blitzmarathon.polizei-bw.de ein. Hiervon konnten bei den Messungen 41 Örtlichkeiten berücksichtigt werden. Die weiteren "Aufregerstellen" werden in nächster Zeit von der Polizei ins Visier genommen.

Regionale Ergebnisse: Das Gesamtergebnis für den Bereich des Polizeipräsidiums Mannheim kommt regional betrachtet wie folgt zustande:

Mannheim:
- Gemessene Fahrzeuge:    2.742
- Beanstandungen gesamt:  33 
Heidelberg:
- Gemessene Fahrzeuge:    1.780
- Beanstandungen gesamt:  87 
Eberbach:
- Gemessene Fahrzeuge:    676
- Beanstandungen gesamt:  60 
Sinsheim:
- Gemessene Fahrzeuge:    654
- Beanstandungen gesamt:  15 
Wiesloch:
- Gemessene Fahrzeuge:    1.899
- Beanstandungen gesamt:  98 
Weinheim:
- Gemessene Fahrzeuge:    486
- Beanstandungen gesamt:  30 

Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis:

   - Gemessene Fahrzeuge:    7.672
   - Beanstandungen gesamt:  268 
Polizei:
- Gemessene Fahrzeuge:    29.798
- Beanstandungen gesamt:  721
- Hiervon Verwarnungen:   545
- Hiervon Bußgelder:      161
- Fahrverbote:            15 

Das Polizeipräsidium Mannheim ist mit dem Ergebnis der Geschwindigkeitsüberwachung insgesamt sehr zufrieden! Die Beanstandungsquote liegt mit 2,87 Prozent niedriger als im letzten Jahr (4,15%). Der Blitzmarathon war in Mannheim, Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis ein Erfolg, da es das Ziel der Polizei war, dass die Verkehrsteilnehmer angemessen langsam fahren und hierdurch die Gefahr, in einen Unfall verwickelt zu werden deutlich reduziert wird.

Sicherlich hat auch die offensive Bekanntgabe dieses Kontrollmarathons zu diesem Ergebnis beigetragen. Die Polizei hofft, dem einen oder anderen Verkehrsteilnehmer das Thema "Angepasste Geschwindigkeit" ins Bewusstsein gerufen zu haben.

Auch in Zukunft wird die Polizei Geschwindigkeitsüberwachungen durchführen, um diejenigen Autofahrer zu erreichen, die nur wegen des Blitzmarathons den Fuß vom Gas genommen haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim