Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis: Wegen Verdacht auf Drogenhandel mehrere Wohnungen durchsucht

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Nach mehrmonatigen Ermittlungen durchsuchten Beamte des Polizeireviers Hockenheim mit Unterstützung des Einsatzzuges Heidelberg und zwei Beamten der Polizeihundestaffel Walldorf mit Drogenspürhunden am Donnerstagmorgen die Wohnungen von zwölf Personen in Waghäusel, Reilingen, Altlußheim, Neulußheim und Hockenheim.

Drei Frauen und neun Männer im Alter zwischen 15 und 42 Jahren stehen im Verdacht, illegal mit Drogen zu handeln. Auf die Spur der Verdächtigen waren die Beamten bereits im Mai 2014, im Rahmen eines anderen Ermittlungsverfahrens, gekommen. Das Amtsgericht Mannheim hatte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Durchsuchungsbeschlüsse erlassen.

Es wurden mehrere Computer sichergestellt, die noch der Auswertung bedürfen. Darüber hinaus wurden geringe Mengen an Marihuana, Extasy und Amphetamine aufgefunden. Ein Verdächtiger wird zudem wegen Besitz eines verbotenen Messers und eines Luftdruckgewehrs angezeigt. Das Messer, das Gewehr und die Drogen wurden beschlagnahmt. Fünf Personen wurden vorläufig festgenommen und nach ihren erkennungsdienstlichen Behandlungen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen des Polizeireviers Hockenheim dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Heiko Kranz
Telefon: 0621 174 1104
E-Mail: mannheim-pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: