Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Ladenburg/Rhein-Neckar-Kreis: Polizeieinsatz nach Amokdurchsage an Schule; keine verdächtigen Personen angetroffen; Ursache der Lautsprecherdurchsage noch unbekannt; Kriminalpolizei ermittelt

Ladenburg/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Eine Lautsprecherdurchsage, dass sich in der Martinsschule in der Hirschberger Allee ein Amokläufer aufhalten soll, sorgte am späten Donnerstagnachmittag für einen größeren Polizeieinsatz.

Eine Zeugin hatte gegen 17.15 Uhr die Durchsage vernommen und die Polizei informiert. Darüber hinaus wurde die Durchsage auch von weiteren Personen gehört, die sich im Schulgebäude aufhielten.

Die Schule, an der zum Zeitpunkt der Lautsprecherdurchsage kein Schulbetrieb mehr herrschte, wurde von mehreren Interventionsteams der Polizei durchsucht. Es wurden keine verdächtigen Personen angetroffen.

In der Sporthalle wurden ca. 50 Kinder zunächst gesichert, die am Training eines Sportvereins teilnahmen. Auch mehrere Reinigungskräfte, die in dem Gebäude bei der Arbeit waren, wurden in Sicherheit gebracht.

Bei dem Einsatz waren über 20 Streifenbesatzungen im Einsatz.

Was die Amokdurchsage auslöste, ist derzeit noch nicht bekannt.

Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: