Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Sinsheim
Rhein-Neckar-Kreis: 6.000 Euro Sachschaden bei Unfall auf A 6 - Folgeunfall am Stauende mit 9.000 Euro Sachschaden

Sinsheim / Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Am Mittwochmorgen, gegen 07.00 Uhr, fuhr ein 28-jähriger Fiat-Fahrer auf der A 6 in Höhe Sinsheim auf einen vor ihm fahrenden Ford auf. Der 23-jährige Ford-Fahrer befuhr den linken Fahrstreifen der A 6 in Richtung Mannheim und hatte verkehrsbedingt abbremsen müssen, was der 28-Jährige zu spät bemerkte. Durch den Zusammenstoß wurde keiner der Beteiligten verletzt. Der Fiat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von ca. 6.000 Euro. Der linke Fahrstreifen musste kurzzeitig gesperrt werden, weshalb sich der nachfolgende Verkehr staute. Am Ende des Staus ereignete sich, gegen 07.30 Uhr, ein weiterer Auffahrunfall, bei dem ein 21-jähriger Ford-Fahrer auf einen Mercedes auffuhr und diesen auf einen Smart schob. Der 49-jährige Mercedes-Fahrer, sowie der 18-jährige Smart-Fahrer befuhren den linken Fahrstreifen der A 6 und mussten, wegen des vorausgegangen Unfalls, abbremsen. Der 21-jährige Ford-Fahrer bemerkte dies zu spät und konnte den Zusammenstoß auch durch starkes Abbremsen und Ausweichen nach rechts nicht mehr verhindern. Alle Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von ca. 9.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1105
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: