Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim; 29-Jähriger entzieht sich Polizeikontrolle

Mannheim (ots) - In der Nacht zum Mittwoch, kurz nach Mitternacht sollte ein Honda-Fahrer in der Casterfeldstraße kontrolliert werden, da der Verdacht der Alkoholbeeinflussung bestand. Der 29-Jährige leistete den Anhaltesignalen der Polizei keine Folge und setzte seine Fahrt auf der B 36 in Schlangenlinien fort, um ein Überholen der Polizei zu verhindern. Schließlich konnte der Streifenwagen vorbeiziehen und den Honda-Fahrer zum Anhalten zwingen. Dieser jedoch beschleunigte erneut und rammte dabei sogar das Polizeiauto, so dass an diesem ein Schaden von über 1.000 Euro entstand. Der 29-Jährige, der sichtlich unter Drogeneinwirkung stand, wurde sogleich festgenommen. Er war überhaupt nicht orientiert und konnte den Weisungen der Polizeibeamten keinerlei Folge leisten. Nachdem ein Drogenvortest schließlich positiv ausgefallen war, folgte auf der Wache des Reviers Neckarau die Blutentnahme in doppelter Menge, da nicht auszuschließen war, dass der Mann auch unter Alkoholeinwirkung stand, sowie die erkennungsdienstliche Behandlung. Auf dem Beifahrersitz lag ein Tütchen mit einer pulvrigen Substanz, das beschlagnahmt wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Ulrike Mathes
Telefon: 0621 174-1106
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: