Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MG: Pkw überschlägt sich auf der Duvenstraße

Mönchengladbach (ots) - Der 33-jährige Fahrer eines Ford Focus kam gestern gegen 18:40 Uhr auf der ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

26.09.2014 – 10:27

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim-Neckarstadt: Brutaler Raubüberfall, Zeugen gesucht!

Mannheim (ots)

Das Opfer eines brutalen Straßenräubers wurde am späten Donnerstagabend eine 38-jährige Neckarstädterin.

Die Frau war gegen 23:00 Uhr zu ihrer Wohnung in der Elfenstraße zurückgekehrt und tippte vor ihrer Wohnungstür auf ihrem Mobiltelefon noch eine SMS, als ein Unbekannter von hinten an sie herantrat, sie gegen die Hauswand drückte und ihr nach einem kurzen Gerangel das Handy entriss. Doch damit nicht genug: Der Mann forderte Geld von der Geschädigten und traktierte die Frau mit einer Reihe von Schlägen ins Gesicht. Zwar konnte die Frau einen Großteil der Hiebe abwehren, indem sie Arme und Hände schützend vor ihr Gesicht hob, sie konnte aber nicht verhindern, dass sich der Täter ihrer Handtasche bemächtigte und diese durchsuchte.

Letztlich flüchtete der Räuber mit dem Mobiltelefon der Frau in Richtung Neckarufer.

Er wurde wie folgt beschrieben: Ca. 25 bis 35 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,80 m groß, vermutlich Afrikaner, dünn, kurzes krauses Haar, längliches Gesicht, volle Lippen, bekleidet mit schwarzer Jacke und dunkler Jeans.

Die Mannheimerin erlitt mehrere oberflächliche Wunden und Kratzer.

Etwaige Zeugen, oder Personen, denen der Mann auf seiner Flucht aufgefallen ist, werden gebeten, die Polizei unter 0621/174-0 anzurufen.

Das Raubdezernat des Kriminalkommissariats in Mannheim hat zwischenzeitlich die abschließenden Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Markus Winter
Telefon: 0621 174-1103
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung