Das könnte Sie auch interessieren:

POL-COE: Intensive Vermisstensuche in Senden

Coesfeld (ots) - Seit gestern Nachmittag sucht die Coesfelder Polizei den vermissten 59-jährigen Michael ...

FW-Erkrath: Brandstiftung sowie Sachbeschädigung im Schulzentrum Rankestraße

Erkrath (ots) - Samstag, 01.06.2019, 01:27 Uhr Carl-Fuhlrott-Hauptschule, Rankestraße Die Feuerwehr ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

25.09.2014 – 15:37

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim/Göppingen - 25.09.2014 - Illegale Schrottsammler im Mannheimer Hafen

Mannheim/Göppingen (ots)

Am 24. September 2014 führte die Wasserschutzpolizeistation Mannheim im Bereich des Mannheimer Hafens im Rahmen der bestehenden Sicherheitskooperation eine regionale Großfahndung mit den Schwerpunkten Abfallkontrollen, illegaler Aufenthalt sowie Buntmetalldiebstähle durch. Hintergrund dieser wiederkehrenden Fahndungsaktionen im Bereich des Mannheimer Hafens ist der Umstand, dass dort im Umfeld der zertifizierten Abfallentsorgungsbetriebe regelmäßig private Sperrmüll- und Buntmetallsammler angetroffen werden, die sich illegal aus dem dort angelieferten Sperrmüll, welcher eigentlich für den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger bestimmt ist, bedienen und sich hieraus weiter verwertbare Gegenstände rechtswidrig aneignen. Des Weiteren sind im Zusammenhang mit dem Abtransport des Elektroschrotts und Buntmetalls auch häufig Verkehrsverstöße zu verzeichnen. Auch dieses Mal waren die Fahnder von Polizei und Zollverwaltung mit ihrer Schwerpunktaktion erfolgreich. Von den eingesetzten 44 Beamten wurden insgesamt 29 Fahrzeuge und 54 Personen kontrolliert. Es wurden 26 Verstöße gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz sowie 10 Ladungsverstöße festgestellt. Weitere Zuwiderhandlungen gegen straßenverkehrsrechtliche Vorschriften, u.a. zwei Fälle von Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie zehn Fälle von Überladungen, rundeten das Kontrollergebnis ab. In diesem Zusammenhang wurde vier Transporteuren die Weiterfahrt untersagt. Besonders schmerzlich für die Abfalltransporteure war der Umstand, dass sie alle ihren mühsam gesammelten Elektro- und Metallschrott - insgesamt über 10 Tonnen - nach der formellen Einziehung durch die Stadt Mannheim wieder vor Ort abladen mussten.

Rückfragen bitte an:

Armin Förster
Polizeipräsidium Einsatz
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Heininger Straße 100
73037 Göppingen
Tel.: 07161 616-1224
Fax: 07161 616-1229

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung