Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Ketsch
Rhein-Neckar-Kreis - Unfall auf der A 6 mit zwei LKW und zwei PKW; mutmaßlicher Verursacher flüchtet

Ketsch / Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Zu einem Unfall unter Beteiligung zweier LKW und zweier PKW kam es am Dienstagabend gegen 22:54 Uhr auf der A 6 in Fahrtrichtung Nord zwischen den Anschlussstellen Schwetzingen/Hockenheim und Mannheim/Schwetzingen. Der Fahrer eines VW-Bus soll hier auf der rechten Fahrspur möglicherweise einen PKW ausgebremst haben, dessen Fahrer sein Fahrzeug nach links zog, um einen Zusammenprall zu verhindern. Hierbei kollidierte er mit einem LKW, welcher auf dem linken Fahrstreifen fuhr. Infolge dessen fuhr ein weiterer Sattelzug auf den LKW auf. Der Sattelzug kam durch die Kollision nach rechts von der Fahrbahn ab und nach gut 50 Metern in einem Maisfeld zum Stehen. Durch den Aufprall wurde der Fahrer im Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde vom Deutschen Roten Kreuz in ein Krankenhaus eingeliefert. Der mutmaßliche Unfallverursacher, der Fahrer des VW-Bus, setzte seine Fahrt fort ohne seiner Feststellungspflicht nachzukommen. Ein Fahrstreifen der A 6 musste für die Unfallaufnahme gesperrt werden. Zur Bergung des LKW aus dem Maisfeld musste die parallel zur A 6 verlaufende L 599 ab 01:10 Uhr für mehrere Stunden gesperrt werden. Die Höhe des Sachschadens ist bisher unklar, dürfte sich aber auf über 50.000 Euro belaufen. Das Verkehrskommissariat Walldorf hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
PvD
Adrian Rehberger
Telefon: 0621 174-1405
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: