Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim: Zwei Verletzte bei Zimmerbrand in Gästehaus; Ursache geklärt

Mannheim (ots) - Ein defekter Mehrfachstecker dürfte die Ursache für ein Feuer gewesen sein, das Mittwochnachmittag, kurz vor 16 Uhr, im Zimmer eines Gästehauses in der Bochumer Straße ausgebrochen war. Die Mannheimer Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht.

Zwei Personen im Alter von 50 und 52 Jahren hatten sich leichte Rauchgasvergiftungen zugezogen und wurden nach ihrer notärztlichen Behandlung mit Rettungswagen der Johanniterunfallhilfe und des Deutschen Roten Kreuzes in eine Klinik eingeliefert.

Das Kriminalkommissariat Mannheim hatte noch am Mittwochnachmittag die ersten Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Das Zimmer wurde beschlagnahmt und versiegelt.

In der Nacht zum Donnerstag musste die Feuerwehr der Wachen Süd und Mitte sowie die Freiwillige Feuerwehr Rheinau noch zweimal ausrücken, da das Feuer in dem Zimmer sowohl um 23 Uhr als auch am Donnerstagmorgen, gegen 5.40 Uhr noch einmal aufflackerte.

Der Hausmeister hatte in beiden Fällen schnell eingegriffen und die auflodernden Flammen selbst gelöscht.

Die Brandexperten der Mannheimer Kriminalpolizei konnten am Donnerstagvormittag die Ermittlungen zur Brandursache im Zimmer fortsetzen. Der Fokus ihrer Ermittlungen richtete sich schnell auf einen Dreifachstecker, dessen Verbindungkabel offenbar einen Defekt aufwies.

Die beiden Verletzten wurden bereits am Mittwochabend nach ihrer ambulanten Behandlung aus der Klinik entlassen. Der Sachschaden beträgt rund 50.000.- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: