Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

20.08.2014 – 14:18

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Dielheim/Rhein-Neckar-Kreis: Hausfassade durch Fahrzeugbrand stark in Mitleidenschaft gezogen; ca. 80.000.- Euro Sachschaden; keine Verletzte; technischer Defekt im Motorraum des Autos Brandursache

POL-MA: Dielheim/Rhein-Neckar-Kreis: Hausfassade durch Fahrzeugbrand stark in Mitleidenschaft gezogen; ca. 80.000.- Euro Sachschaden; keine Verletzte; technischer Defekt im Motorraum des Autos Brandursache
  • Bild-Infos
  • Download

Dielheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Ein Sachschaden von rund 80.000.- Euro entstand am späten Mittwochvormittag bei einem Brand in der Schubertstraße.

Nachdem ein Mercedes-Fahrer sein Fahrzeug kurz vor 11 Uhr auf dem Stellplatz neben seinem Wohnhaus abgestellt hatte, stellte er Qualm aus dem Motorraum des Fahrzeuges fest. Beim Öffnen der Motorhaube schlugen ihm bereits Flammen entgegen, die sich sehr schnell bis zum Fahrgastraum des Autos ausbreiteten.

Darüber hinaus griffen die Flammen auch auf die Fassade seines nahestehenden Hauses über. Ein weiteres Ausbreiten konnte nur durch die schnell herbeigerufene Dielheimer Feuerwehr verhindert werden.

Verletzt wurde zum Glück niemand.

Nach den ersten Erkenntnissen der Wieslocher Polizei, dürfte ein technischer Defekt im Motorraum des Mercedes Ursache für den Fahrzeugbrand gewesen sein.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung