Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HST: 2. Ergänzung zur aktuellen Öffentlichkeitsfahndung nach dem Vermissten aus Bad Sülze

Bad Sülze (ots) - Die Suche nach dem vermissten 77-jährigen Siegfried Siems aus Bad Sülze wurde heute auch ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

18.08.2014 – 18:16

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis: Schwangere Frau bei Unfall auf A 5 am Walldorfer Kreuz verletzt; Fahndung nach Unfallverursacher erfolgreich

St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 5, kurz vor dem Walldorfer Kreuz, wurde am Montagnachmittag eine schwangere 23-jährige Fiat-Fahrerin verletzt.

Der Fahrer eines Sprinters hatte gegen 13.45 Uhr wegen eines Rückstaus, kurz vor der Abfahrt zur A 6 in Richtung Heilbronn, zunächst abbremsen müssen und war dann unvermittelt vom rechten auf den links danebenliegenden Fahrstreifen gewechselt, ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten.

Um eine Kollision zu vermeiden musste der 30-jährige Fahrer eines Sattelzuges aus dem Main-Kinzig-Kreis nach links ausweichen, worauf die 23-jährige Fiat-Fahrerin nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und mit dem Sattelzug zusammenstieß.

Ohne sich um das Geschehen zu kümmern, setzte der Fahrer des Sprinters seine Fahrt fort. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung wurde das Fahrzeug rund 20 Minuten später auf der A 6 am Viernheimer Kreuz von einer Streife des Autobahnpolizeireviers Mannheim gesichtet und angehalten. Der Fahrer, ein 32-jähriger Serbe, wurde vorläufig festgenommen und nach Beendigung der Formalitäten und Entrichtung einer Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die 23-Jährige Fiat-Fahrerin wurde nach ihrer notärztlichen Behandlung mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert.

Der total beschädigte Fiat musste abgeschleppt werden; der Sachschaden beträgt insgesamt rund 10.000.- Euro.

Zwei Fahrstreifen der A 5 in Richtung Frankfurt waren für die Dauer der Unfallaufnahme für rund zwei Stunden gesperrt. Der Rückstau betrug rund vier Kilometer. Der Verkehr wurde über die beiden Fahrbahnen zur Überleitung auf die A 6 an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim