Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim; Opel-Fahrer verursacht Unfall und flüchtet

Mannheim (ots) - Eine Verletzte, ein total beschädigtes Auto sowie ein Sachschaden von mehreren tausend Euro forderte ein Verkehrsunfall am Montag gegen 17.20 Uhr in der Theodor-Heuss-Anlage in Richtung Neuostheim. Ein bislang nicht ermittelter Autofahrer wechselte vor der Abfahrt zum Gartenschauweg plötzlich und ohne Vorankündigung den Fahrstreifen, so dass eine 29-jährige Seat-Fahrerin eine Vollbremsung einleiten musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Sie kam dabei zu weit nach links und krachte auf den Mercedes einer 21-Jährigen, die auf dem Abbiegestreifen an der roten Ampel stand. Durch den Aufprall zog sich die 29-Jährige leichte Verletzungen zu. Ihr Seat wurde total beschädigt und von einem Abschleppdienst abtransportiert. Ausgelaufene Betriebsstoffe mussten ebenfalls von einer Spezialfirma beseitigt werden. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf 4.000 Euro. Der Verursacher kümmerte sich nicht weiter um die Angelegenheit und entzog sich durch Flucht. Zeugen beobachteten das Geschehen und übergaben das Kennzeichen der Polizei. Es müsste sich demnach um einen Opel Corsa handeln, dessen Fahrer bislang noch nicht ermittelt bzw. angetroffen werden konnte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Ulrike Mathes
Telefon: 0621 174-1106
E-Mail: mannheim.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: