Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim; 45-Jähriger trägt Verletzte zur nächsten Straßenbahnhaltestelle und entfernt sich dann unerlaubt - rascher Ermittlungserfolg der Polizei

Mannheim (ots) - Am Mittwoch, kurz vor 13 Uhr überquerte eine 30-Jährige bei Rotlicht die Neckarauer Straße und wurde dabei von einem Mazda-Fahrer erfasst und zu Boden geschleudert. Der 45-Jährige stieg aus dem Wagen, trug die Verletzte zusammen mit einem weiteren Passanten zur Straßenbahnhaltestelle und fuhr dann einfach weiter. Die 30-Jährige wurde an der Unfallstelle erstversorgt und danach in ein Mannheimer Krankenhaus eingeliefert. Zeugen hatten das Kennzeichen abgelesen und der Polizei übermittelt, so dass die Beamten im Rahmen der Ermittlungen auf einen amtsbekannten 45-jährigen Mannheimer stießen. Der eigentliche Fahrzeughalter hatte den Mazda einer Bekannten zur Nutzung überlassen. Ohne deren Wissen und zudem ohne gültige Fahrerlaubnis nahm der 45-Jährige den Wagen in Gebrauch. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Ulrike Mathes
Telefon: 0621 174-1106
E-Mail: mannheim.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: