Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Weinheim; Ford auf Verkehrsinsel festgefahren - Hilfe durch Passanten - Fahrer entfernt sich danach unerlaubt

Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Ein Zeuge verständigte am Mittwochabend, kurz vor 22 Uhr die Weinheimer Polizei über einen Unfall in der Viernheimer Straße/"Hela-Kreisel". Nach dessen Angaben kam ein "älterer Mann" beim Abbremsen auf der regennassen Straße von der Fahrbahn ab und auf der Verkehrsinsel zum Stehen. Sein Ford Fusion krachte gegen ein Verkehrsschild, das u.a. aus der Verankerung gerissen wurde. In welcher Höhe Sachschaden entstanden ist, ist bislang nicht bekannt. Passanten eilten herbei und "bewegten" den festgefahren Ford von der Insel. Bis die Polizei an der Unfallstelle eingetroffen war, hatte sich der Autofahrer bereits entfernt, so dass nun wegen Unfallflucht ermittelt wird. Ein der Polizei übermitteltes Kennzeichen führte nicht zum Halter des Ford Fusion. Die Beamten stellten mehrere Fahrzeugteile der Frontpartie des Unfallverursachers sicher. Da mehrere Passanten waren an der Aktion beteiligt waren, könnten diese nun entscheidende Hinweise der Polizei geben. Diese werden gebeten, sich unter Tel.: 06201/1003-0, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Ulrike Mathes
Telefon: 0621 174-1106
E-Mail: mannheim.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: