Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Hockenheim; Fünf Verletzte und 14.000 Euro Schaden

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - An der Einmündung L 722/Seewaldsiedlung kollidierten am Sonntagabend gegen 20.20 Uhr zwei Fahrzeuge. Ausgelöst hatte den Crash ein Oftersheimer VW Golf-Fahrer, der die Vorfahrt einer 41-jährigen VW Touran-Fahrerin nicht beachtet hatte, die wiederum mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Durch die Wucht des Aufpralls krachte der VW Golf gegen ein Verkehrszeichen sowie einen Leitpfosten, bevor er auf dem dortigen Ackergelände zum Stillstand kam. Golf und Touran wurden so stark beschädigt, dass Abschleppunternehmen diese abtransportieren mussten. Schaden: 14.000 Euro. Alle vier Insassen des VW sowie die Touran-Fahrerin zogen sich Verletzungen zu, die nach der Erstversorgung durch den Notarzt in Krankenhäusern behandelt werden mussten. Während der Unfallaufnahme bzw. dem Abtransport der Autos war eine Vollsperrung der L 722 erforderlich; die Polizei Hockenheim sowie eine Besatzung der Polizeiinspektion Speyer regelten den Verkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Ulrike Mathes
Telefon: 0621 174-1106
E-Mail: mannheim.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: