Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Festnahme durch Polizeibeamte in Badehosen - Velbert - 1909021

Mettmann (ots) - Dass sich Polizeibeamte der Velberter Polizei bei einem Einsatz am Sonntag, dem 03.03.2019, ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

29.04.2014 – 13:24

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim/Weinheim: Junger Mann wegen Verdacht auf Begehung von Sexualdelikten vorläufig festgenommen; Zeugen und weitere Geschädigte gesucht.

Mannheim/Weinheim (ots)

Wegen des Verdachts auf Begehung von Sexualdelikten ermittelt die Mannheimer Kriminalpolizei gegen einen 21-Jährigen aus Weinheim.

Der junge Mann sprach bereits am Montag, den 21. April, kurz nach 22 Uhr, einen 13-jährigen Jungen an, der gerade in der Mannheimer Innenstadt (H 7) seinen Hund ausführte. Da der Junge kein Interesse zeigte, auf das Gespräch einzugehen, ging auch der 21-Jährige weiter. Der 13-Jährige erzählte den Vorfall seinen Eltern, die jedoch zunächst von einer Anzeige bei der Polizei absahen.

Am frühen Abend des 25. April, kurz nach 19 Uhr, war der 13-jährige Junge mit seiner Mutter in der Straßenbahn unterwegs, als er an der Haltestelle Paradeplatz den Mann wiedererkannte, der ihn Tage zuvor beim "Gassigehen" mit seinem Hund ansprach.

Der Mann war offenbar gerade dabei, zwei junge Mädchen von hinten zu umarmen. Die couragierte Mutter stieg aus der Straßenbahn aus und stellte den jungen Mann zur Rede. Der flüchtete zunächst, wurde jedoch mit Unterstützung von Passanten bis zum Eintreffen einer Streife festgehalten.

Zwei weitere Mädchen gaben sich in der Zwischenzeit der Mutter des 13-Jährigen zu erkennen und teilten mit, dass sie der 21-Jährige kurz zuvor auf die Hände geküsst habe.

Um die Geschehnisse aufzuarbeiten, wurde der 21-Jährige vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht. Nach Erhebung der Personalien wurde der Weinheimer wieder auf freien Fuß gesetzt. Da sexuelle Motive für sein Handeln nicht ausgeschlossen werden können, hat das Dezernat Sexualdelikte der Mannheimer Kripo die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die beiden Mädchen, die der Mann am Freitagabend am Paradeplatz von hinten umarmt haben soll sowie die beiden anderen jungen Frauen, denen der Verdächtige die Hände geküsst hatte, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat Mannheim, Tel.: 0621/174-5555 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Ebenso werden Zeugen des Vorfalls sowie weitere Geschädigte gebeten, sich zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung