Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

25.04.2014 – 11:23

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim-Innenstadt
Neckarstadt-Ost
Wohlgelegen: Jugendlicher Pkw-Fahrer flüchtet vor der Polizei, Zeugen und Geschädigte gesucht!

Mannheim (ots)

Zu einer Verfolgungsjagd zwischen Polizei und einem Opel Corsa kam es in der Nacht zum Freitag im innerstädtischen Bereich.

Gegen 02:30 Uhr stellte in den M-Quadraten eine Polizeistreife des Oststadtreviers einen gegen die Fahrtrichtung der Einbahnstraße geparkten Opel Corsa mit Mannheimer Zulassung fest. Als einer der Beamten aus dem Streifenwagen heraus den gerade einsteigenden Fahrer aufforderte seine Papiere vorzuzeigen, stieg dieser, ebenso wie sein Beifahrer fluchtartig in den Kleinwagen und startete Motor. Vor den Augen der Ordnungshüter rammte der Opel drei geparkte Autos und flüchtete zunächst in Richtung Hauptbahnhof. Eilends riefen die Uniformierten Verstärkung herbei. Mehrere Funkstreifenwagen nahmen die Verfolgung auf. Im weiteren Verlauf fuhren die beiden jungen Männer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit ohne Licht entgegen der Fahrtrichtung den Friedrichsring entlang und bogen in Höhe des Nationaltheaters noch immer auf der falschen Straßenseite fahrend in die Goethestraße ab. In Höhe der Collinistraße wechselten die Flüchtigen kurzfristig auf den Gehweg, setzten danach ihre "Fahrt" aber wieder auf der Fahrbahn fort. Mit Geschwindigkeiten von zum Teil über 100 km/h raste der Wagen durch die Stadt und bog nach der Friedrich-Ebert-Brücke nach rechts in die Käfertaler Straße ein.

Entgegenkommende Fahrzeuge mussten ausweichen, um Kollisionen zu vermeiden.

Schlussendlich verlor der Pkw-Führer beim Einbiegen von der Käfertaler Straße in die Gutenbergstraße die Gewalt über seinen fahrbaren Untersatz und prallte gegen eine Hauswand. Hierbei wurde er leicht verletzt. Er wurde festgenommen. Sein Beifahrer stieg aus und setzte die Flucht zu Fuß fort.

Nach derzeitigem Kenntnisstand liegt der Sachschaden bei über 20.000 Euro. Die Verkehrsunfallaufnahme hat die weiteren Ermittlungen übernommen und sucht nach Zeugen, vor allen Dingen aber weiteren Geschädigten der nächtlichen Verfolgungsfahrt. Diese werden gebeten, sich unter 0621/174-0 oder 0621/174-4045 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Markus Winter
Telefon: 0621 174-1103
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung