Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg:Keine Chance für Fahrraddiebe - Kostenlose Fahrrad-Codierung - Tipps der Polizei

Heidelberg (ots) - Die Radsaison hat begonnen - und damit auch wieder die Hochsaison für Fahrraddiebe. Fahrräder sind als Diebstahlsobjekt nach wie vor begehrt. Schon einfache Maßnahmen schützen vor Diebstahl und erhöhen die Chance, ein gestohlenes Fahrrad zurückzubekommen. Dazu gehören nicht nur ein geeignetes Schloss, sondern auch ein Fahrradpass und am besten ein individueller Fahrradcode. Eine der ersten Fahrrad-Codier-Aktionen dieses Jahres für interessierte Radler findet am kommenden Mittwoch, 26.03.2014, zwischen 10 und 16 Uhr, bei der Kriminalpolizeidirektion Mannheim, Heidelberg, Römerstraße 2-4, statt. Die Codierung ist kostenlos! Bevorzugte Orte für Fahrraddiebe er sind oft große Abstellplätze an Bahnhöfen, Bädern oder Sport- und Freizeiteinrichtungen. Die Ermittlungsarbeit der Polizei gestaltet sich dabei oft schwierig, da die Besitzer von sichergestellten Rädern nicht ausfindig gemacht werden können - unter anderem deshalb, weil die Geschädigten der Polizei keine individuellen Daten zum entwendeten Fahrrad für die Fahndung bereitstellen können. Doch wer die folgenden fünf Tipps der Polizei beachtet, kann sich wirksam gegen Fahrraddiebstahl schützen und dazu beitragen, dass ein entwendeter, wieder aufgefundener oder sichergestellter Drahtesel seinem Besitzer schnell zugeordnet werden kann:

   - Schließen Sie Rad und Rahmen Ihres Fahrrads stets an einem 
     festen Gegenstand an - auch in Fahrradabstellräumen.
   - Geeignet sind ausschließlich besonders massive Stahlketten, 
     Bügel- oder Panzerkabelschlösser
   - Füllen Sie Ihren Fahrradpass sorgfältig aus und verwahren Sie 
     ihn sicher in Ihren persönlichen Unterlagen. Der Fahrradpass mit
     eingetragener Rahmennummer hilft, gestohlene Räder zweifelsfrei 
     zu identifizieren, den Täter zu überführen und den rechtmäßigen 
     Eigentümer ausfindig zu machen.
   - Bringen Sie gut sichtbar den Aufkleber "Finger weg - Mein Rad 
     ist codiert!" an. Dies schreckt mögliche Fahrraddiebe ab, indem 
     es signalisiert: Der Eigentümer hat für eine polizeiliche 
     Sachfahndung vorgesorgt.
   - Lassen Sie Ihr Fahrrad von Fachleuten mit der 
     Eigentümer-Identifizierungs-Nummer EIN codieren oder auf andere 
     Weise dauerhaft individuell kennzeichnen. Am besten eignet sich 
     dazu eine eingravierte Nummer, die nur schwer entfernt und 
     notfalls auch mit Hilfe der Kriminaltechnik wieder sichtbar 
     gemacht werden kann. Die individuelle 
     Eigentümer-Identifizierungs-Nummer EIN für Ihr Fahrrad erhalten 
     Sie über www.polizei-bw.de und bei jeder Polizeidienststelle in 
     Baden-Württemberg. 

Der alphanumerische Code mit chiffrierten Informationen zum Besitzer kann von vielen Fundämtern und den Polizeidienststellen decodiert werden.Weitere Informationen zum Schutz vor Fahrrad-Diebstahl gibt es im Internet unter www.polizei-beratung.de..

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1105
E-Mail: mannheim.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: