Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

POL-ME: Verdacht des illegalen Autorennens: Polizei sucht Zeugen - Hilden - 1902109

Mettmann (ots) - In der Nacht zu Samstag (16. Februar 2019) hat laut eigenen Angaben ein 33 Jahre alter ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

21.03.2014 – 11:50

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Altlußheim/ Rhein-Neckar-Kreis: Beinaheunfall, Nötigungen - Zeugenaufruf

Altlußheim/ Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Zu einem Beinahezusammenstoß zwischen einem 29-jährigen Fiat-Fahrer und einem 46-jährigen Audi-Fahrer kam es am Dienstagabend auf der B39 zwischen Altlußheim und Speyer. Der Audilenker fuhr gegen 18:15 Uhr an der Einmündung der L722 auf die B39 in Richtung Speyer unterwegs, während vor ihm der Fiat-Fahrer aus Richtung Altlußheim links in Richtung Speyer abbog und dann bis zum Parkplatz des Hotel Luxhof vor ihm fuhr. An der Ausfahrt zum Parkplatz Luxhof bremste der 29-jährige seinen Fiat ab, sodass es beinahe zu einer Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen kam. Gegenüber der Polizei machten die Kontrahenten jeweils völlig unterschiedliche Schilderungen des Sachverhalts und bezichtigen sich gegenseitig der Nötigung.

Das Polizeirevier Hockenheim ermittelt diesbezüglich und sucht Zeugen, denen die beiden Fahrzeuge aufgefallen sind und Angaben hinsichtlich der nachfolgenden Fragen machen können:

   - Konnte beobachtet werden, ob der Fahrer des Fiats an der 
     Einmündung B 39/ L722 bei Rotlicht abgebogen ist.
   - Machte der Fahrer des Fiats kurz vor der Einfahrt zum Parkplatz 
     Luxhof eine Vollbremsung?
   - Machte der Fahrer des Audis kurz vor dem Parkplatz Luxhof ein 
     Ausweichmanöver nach links? 

Zeugen, die diesbezüglich sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Hockenheim, Tel. 06205/ 2860-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung